Die Leitsätze meiner Arbeit

Kompetenz: Dank fundierter Aus- und ständiger Weiterbildung

Ganzheitliches Denken: Ich betrachte den Menschen in seiner Gesamtheit, d.h. nicht die Unterdrückung von Symptomen, sondern die Therapie von Funktionsstörungen und deren Ursachen liegen im Fokus meiner Arbeit

Hingabe: Ihre Gesundheit liegt mir am Herzen – das zeige ich Ihnen, indem ich mir viel Zeit für eine individuelle Diagnose und die Zusammenstellung von ganzheitlichen Behandlungskonzepten nehme, die auf Sie persönlich zugeschnitten sind.

Seriosität: Durch die Verwendung offen zugänglicher, traditioneller naturheilkundlicher Verfahren.

Autonomie & Eigenverantwortung: Für mich sind Sie kein Objekt, sondern Subjekt, das maßgeblich zum Erfolg der Behandlung beitragen kann und muss – Ihre Bereitschaft zu einem Lebenswandel und der Ablage gesundheitsbeeinträchtigender Gewohnheiten bestimmen Ihre Erfolgsaussichten

Chronische Krankheiten entstehen aus einer komplexen Konstellation mehrerer Störfaktoren, die der menschliche Organismus irgendwann nicht mehr problemlos wegstecken kann. Zu einer möglicherweise vorhandenen genetischen Veranlagung gesellen sich mehr oder weniger beeinflussbare Umweltbedingungen und Risikofaktoren wie unausgewogene Ernährung (zu viele tierische Fette aus Fisch, Fleisch, Milch, Käse, Joghurt etc.), psychische Belastungen, Bewegungsmangel und der Konsum von Genussgiften (Tabak, Alkohol und anderen Drogen). Auch hier erweist sich eine bloße Behandlung einzelner Symptome oder Körperteile als wenig sinnvoll, solange die Ursachen-Konstellation, die zur Krankheit geführt hat, nicht identifiziert wurde.

Gemeinsam arbeiten wir in meiner Praxis daran, die Lebensumstände zu rekonstruieren, die ihre Beschwerden auslösen, fördern oder auch verändern. Das Fundament der naturheilkundlichen Therapie bilden dabei Ernährungs-, Entgiftungs- und Reizverfahren, welche die basalen zellulären Stoffwechselfunktionen positiv beeinflussen sollen. Ziel der Therapie ist es, die Krankheitsursachen zu erkennen und zu beseitigen, damit ihre körpereigenen Selbstheilungskräfte wieder wirken können.

Über uns

Hautkrankheiten sind die am häufigsten verbreiteten Krankheiten in Deutschland. Nach größeren Statistiken sind 15 – 25 % aller Patienten von Hautkrankheiten betroffen. Rund sechs Millionen Bundesbürger leiden unter Kontaktallergien, weitere fünf Millionen Deutsche sind von Neurodermitis, Psoriasis und Akne betroffen. Nicht immer können in chronischen Fällen Hautärzte hier Abhilfe schaffen. Der Leidensdruck ist immens, dermatologischen (Haut-)Störungen, können auch zu seelischen und psychosozialen Konsequenzen führen.

Die Haut ist mit einer Fläche von 2 m² und einem Gewicht von 3,5 -10 kg das größte Organ des Menschen.

Mein Werdegang

 

Zur Naturheilkunde gelangte ich über den „Umweg“
der Kosmetikfachberaterin im Vertrieb eines schweizerischen Kosmetikunternehmens. Während meiner Tätigkeit dort traten bei Vorführungen in kleinem Kreise und in privaten Beratungsgesprächen wiederholt Kundinnen und Kunden an mich heran mit der hoffnungsvollen Bitte, Ihnen die passende Pflege für problematische, irritierte oder kranke Haut zu empfehlen.

Dabei war von schwerster Akne über Allergien bis hin zu gravierenden Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Psoriasis oder Rosazea alles vertreten.

Trotz intensiver Beratung nach bestem Wissen und Gewissen waren die Erfolge mäßig und meist nur von kurzer Dauer. Diese Rückschläge motivierten mich zu einer fundierten Beschäftigung mit kosmetischen Inhaltsstoffen und deren Wirkweise auf die menschliche Haut. Ich lies mich zur Fachkosmetikerin ausbilden, merkte jedoch auch hier wieder rasch, dass die rein äußerliche Behandlung von Hautproblemen wenig sinnvoll ist.

Erst die Ausbildung zur staatlich geprüften Heilpraktikerin ermöglichte es mir, meine Patientinnen und Patienten ganzheitlich, innerlich wie äußerlich zu begreifen und in diesem Sinne zu behandeln. Mit naturheilkundlichen Diagnose- und Verfahrenstechniken gelingt es mir heute, Störfaktoren zu identifizieren, die Hautprobleme begünstigen, und mittels individuell abgestimmter Therapiekonzepte nachhaltig in den Griff zu kriegen.

Die Leitsätze meiner Arbeit

Kompetenz: Dank fundierter Aus- und ständiger Weiterbildung

Ganzheitliches Denken: Ich betrachte den Menschen in seiner Gesamtheit, d.h. nicht die Unterdrückung von Symptomen, sondern die Therapie von Funktionsstörungen und deren Ursachen liegen im Fokus meiner Arbeit

Hingabe: Ihre Gesundheit liegt mir am Herzen – das zeige ich Ihnen, indem ich mir viel Zeit für eine individuelle Diagnose und die Zusammenstellung von ganzheitlichen Behandlungskonzepten nehme, die auf Sie persönlich zugeschnitten sind.

Seriosität: Durch die Verwendung offen zugänglicher, traditioneller naturheilkundlicher Verfahren.

Autonomie & Eigenverantwortung: Für mich sind Sie kein Objekt, sondern Subjekt, das maßgeblich zum Erfolg der Behandlung beitragen kann und muss – Ihre Bereitschaft zu einem Lebenswandel und der Ablage gesundheitsbeeinträchtigender Gewohnheiten bestimmen Ihre Erfolgsaussichten

Chronische Krankheiten entstehen aus einer komplexen Konstellation mehrerer Störfaktoren, die der menschliche Organismus irgendwann nicht mehr problemlos wegstecken kann. Zu einer möglicherweise vorhandenen genetischen Veranlagung gesellen sich mehr oder weniger beeinflussbare Umweltbedingungen und Risikofaktoren wie unausgewogene Ernährung (zu viele tierische Fette aus Fisch, Fleisch, Milch, Käse, Joghurt etc.), psychische Belastungen, Bewegungsmangel und der Konsum von Genussgiften (Tabak, Alkohol und anderen Drogen). Auch hier erweist sich eine bloße Behandlung einzelner Symptome oder Körperteile als wenig sinnvoll, solange die Ursachen-Konstellation, die zur Krankheit geführt hat, nicht identifiziert wurde.

Gemeinsam arbeiten wir in meiner Praxis daran, die Lebensumstände zu rekonstruieren, die ihre Beschwerden auslösen, fördern oder auch verändern. Das Fundament der naturheilkundlichen Therapie bilden dabei Ernährungs-, Entgiftungs- und Reizverfahren, welche die basalen zellulären Stoffwechselfunktionen positiv beeinflussen sollen. Ziel der Therapie ist es, die Krankheitsursachen zu erkennen und zu beseitigen, damit ihre körpereigenen Selbstheilungskräfte wieder wirken können.

Leistungen

Kosmetik in der Naturheilpraxis

Tiefe Entspannung durch spezielle Gesichtsmassage
Eine ebenmäßige, strahlende und schöne Gesichtshaut gehört zu einem attraktiven Erscheinungsbild. Mit sanfter Lymphdrainage wird Hyaluron in die Haut eingearbeitet, kombiniert mit Tradioneller Chinesischer Medizin und CranioSacral lässt es Ihren Teint nach kurzer Zeit erfrischt und entspannt in neuem Glanz erstrahlen.

Lymphdrainage

Kosmetische Indikationen

  • Gesichtsödeme
  • Hauterscheinungen: chronische Ekzeme, Akne, Unreinheiten, Rötungen
  • Rosazea
  • Periorale Dermatitis

Weitere Indikationen

  • Menstruationsbeschwerden
  • Schwellungen als Folge von Unfällen oder Operationen
  • Schmerzlinderung /Kopf - Muskel - Nerven
  • Stärkung des Immunsystem
  • Multiple Sklerose
  • Migräne

Neben dem Blutkreislauf durchzieht Ihren Körper noch ein weiteres Gefäßnetz: die Lymphbahnen. Ihre Aufgabe ist, lebenserhaltende Stoffe zur Versorgung der Körperzellen zu transportieren. Umgekehrt müssen aber auch Stoffwechselabbauprodukte (Schlackenstoffe) aus der Zelle durch das Bindegewebe transportiert werden. Somit ist das Bindegewebe eine ganz wichtige Transitstrecke die wir über die manuelle Lymphdrainage beinflussen können.

So wirkt die Lymphdrainage
Die Lymphdrainage ist eine sanfte Basismassage zur Ganzkörperaktivierung. Sie führt zu einer besseren Durchblutung, wirkt stoffwechselanregend und ausscheidungsaktivierend. Dadurch können Ödeme oder auch allergische Reaktionen vermindert werden. Außerdem hat die Lymphdrainage einen beruhigenden Einfluss auf das vegetative Nervensystem, was zur Schmerzlinderung beitragen kann.

Faltenfrei ohne Skalpel

  • Natürliche Schönheit, Energie und Ausstrahlung
  • Kosmetische Akupunktur - mehr als Faltenbehandlung
  • Gewinnen Sie ein frischeres und charismatischeres Äußeres durch Schönheitsakupunktur

Darm und Gesundheit

Dazu gehören z.B.:

  • Allergische Erkrankungen (z.B. Heuschnupfen, Asthma, Lebensmittelallergien,…)
  • Abwehrschwäche (z.B. verstärkte Infektneigung, chronische Müdigkeit, Pilzerkrankungen,…)
  • Verdauungsstörungen (Durchfall, Verstopfung, Blähungen,…)
  • Chronisch-entzündliche Schleimhauterkrankungen (in Darm, Nase, Magen etc.) (z.B. Morbus Crohn, Colitis ulcerosa,…)
  • Hauterkrankungen (z.B. Neurodermitis, Akne, Ekzeme)
  • Rheumatische Beschwerden
  • Kopfschmerzen/Migräne

Der Darm ist das Multifunktionstalent unseres Körpers: Neben der Verdauung und Entgiftung übernimmt er als größtes Organ des menschlichen Immunsystems auch eine wichtige Schutzfunktion in unserem Körper. Tagtäglich nehmen wir mit unserer Nahrung unzählige potenzielle Krankheitserreger und Schadstoffe auf, die dann im Darm auf einer Fläche von 400 bis 500 m2 abgewehrt werden müssen.

Mehr als eine Billiarde bakterieller Abwehrzellen schützen diese größte Kontaktfläche des menschlichen Körpers zur Außenwelt. Wie eine Armee überziehen sie die Schleimhaut unseres Darms, verhindern so das Eindringen der Fremdkörper in unseren Blutkreislauf und versorgen unsere Darmschleimhaut ganz nebenbei mit Energie, die ganz wesentlich ist, für die Durchblutungs- und Bewegungsleistung des Darms.

Langfristige Gesundheit ist also untrennbar mit einer intakten Darmflora verbunden. Sie ist die Grundvoraussetzung für ein stabiles Immunsystem, einen gesunden Stoffwechsel und die optimale Versorgung mit Nährstoffen.

Gerät die Darmflora aus dem Gleichgewicht, so hat das in erster Konsequenz eine schlechte Verwertung von Nahrungsbestandteilen zur Folge, die meist zu einer Unterversorgung an Mineralstoffen und Vitaminen führt.

Dies schwächt die körpereigenen Abwehrkräfte des Menschen, d.h. seine natürlichen Regulationsmechanismen, was wiederum die Darmflora des Menschen weiter beansprucht. Ein Teufelskreis beginnt.

Vor diesem Hintergrund ist es nur konsequent, dass sehr häufig ein direkter Zusammenhang zwischen Veränderungen der Darmflora und dem Auftreten bestimmter Krankheitsbilder beobachtet werden kann.

In diesen Fällen wird eine langfristige Verbesserung des Gesundheitszustands oft erst mittels darmtherapeutischer Maßnahmen erzielt, die den Wiederaufbau einer intakten, gesunden Darmflora zum Ziel haben.

Unsere Partner

Leistungsspektrum der Naturheilpraxis  In meiner Naturheilpraxis biete ich Ihnen ganzheitliche Therapiekonzepte bei folgenden Erkrankungen und Beschwerden an:

  • Hautprobleme/-krankheiten – Akne, Psoriasis, Rosazea, Neurodermitis, etc.
  • Immunsystemerkrankungen – Allergien, Unverträglichkeiten
  • Verdauungskrankheiten
  • chronische Wirbelsäulen-/Gelenkerkrankungen – Rheuma, Arthritis, Arthrose, etc.

Therapiert wird mit

Akupunktur

Die Akupunktur ist eine traditionelle chinesische Heilmethode, bei der feine Nadeln in Körperregionen gestochen werden. Das soll die Beschwerden lindern


Ohrakupunktur

  • Schmerzen (z.B. Migräne, Kopf-, Gelenk- und Regelschmerzen)
  • orthopädische Erkrankungen
  • emotionale Schwierigkeiten, wie Befindlichkeitsstörungen,
  • leichte depressive Verstimmungen oder Prüfungsangst
  • Raucherentwöhnung und
  • Gewichtsreduktion

Die Ohrakupunktur gehört zu den Reflexzonenbehandlungen. Sie basiert auf der Annahme, dass die Ohrmuschel sämtliche Organe des Körpers und alle Körperzonen widerspiegelt. Eine erhöhte Empfindlichkeit bestimmter Zonen am Ohr deutet auf Störungen der korrespondierenden Körperregion hin, die  durch die Stimulation mit einer feinen Akupunkturnadel behandelt werden können. Während der Behandlung erleben die Patienten häufig ein tiefes Entspannungsgefühl und eine deutliche Linderung der Beschwerden.

Auch bei vielen anderen Erkrankungen kann die Ohrakupunktur hilfreich sein. In ihrer Wirkung entfaltet sich die Methode äußerst individuell. Nach etwa drei bis fünf Sitzungen lassen sich mögliche Effekte auf Ihre Beschwerden beurteilen.


Schröpfen

  • Rheumatische Erkrankungen
  • Infektanfälligkeit (indem man die Reflexbahnen für die Bronchien oder das Lymphsystem anregt)
  • chronische Rücken- und Nackenschmerzen (HWS-/ BWS-/ und LWS-Syndrome)
  • funktionelle Beschwerden der inneren Organe
  • Atemwegserkrankungen und chronische Schwächezustände
  • Kopfschmerzen
  • Chronische Müdigkeit

Schröpfen ist ein traditionelles Therapieverfahren, das seit der Antike angewendet wird. Bei der Behandlung wird durch das Setzen von Schröpfköpfen auf die Haut des Rückens ein Unterdruck erzeugt, der die Ausleitung von Schadstoffen über die Haut provozieren soll.

Die Positionierung der Schröpfköpfe orientiert sich an segment-therapeutischen Ansätzen, genauer gesagt, den Head-Zonen, die jedem Organ eine entsprechende Hautstelle zuordnen. Per Tastbefund dieser Hautstellen lassen sich so Rückschlüsse auf belastete innere Organe ziehen, die durch das Schröpfen der entsprechenden Hautstelle positiv beeinflusst werden sollen.


Kochsalz

  • Schmerzen der Hals- und Rückenwirbelsäule
  • Arthrose
  • Migräne
  • Tinnitus
  • Schulter-Arm Syndrom
  • Bandscheibenbeschwerden
  • Rückenschmerzen
  • Hauterkrankungen
  • Beklemmungsgefühle

Die spezielle, hoch verdünnte Kochsalz-Lösung wird in die Nähe von Nerven und Nervengeflechten gespritzt, so dass es zu einem Reiz in der Umgebung kommt. Die lokale Durchblutung steigert sich, dadurch wird der Stoffwechsel angeregt, so dass Verspannungen gelöst und die Selbstheilungskräfte des Körpers angeregt werden können. Ein besonderer Vorteil dieser Therapie ist, dass sie absolut ungefährlich und bei jedermann anzuwenden ist.


Eigenblut

  • Autoimmunerkrankungen
  • Allergien
  • Infektanfälligkeit
  • Akuten bakteriellen und viralen Infektionen
  • Hauterkrankungen
  • Migräne
  • Schwäche und Depressionen
  • Schmerzzuständen

Die Eigenbluttherapie ist ein klassisches Naturheilverfahren, das sich seit vielen Jahrhunderten in verschiedensten Kulturkreisen vor allem bei Allergien, Neurodermitis und Infektanfälligkeit bewährt hat.

Dabei wird zunächst – je nach Indikation – eine mehr oder weniger große Menge Blut aus einer Vene entnommen und anschließend in einen Muskel injiziert. Um die folgende Abwehrreaktion des Körpers gegen sämtliche zum Zeitpunkt der Entnahme im Blut befindlichen Antigene, Bakterien und Toxine zu verstärken, werden dem Eigenblut häufig homöopathische Präparate oder Ozon beigemengt.

Shiatsu

Neben Einzelsitzungen als Mittel gegen Stress, Erschöpfung und Verspannung biete ich Shiatsu auch in Form einer "Zehner-Serie nach den Fünf Elementen" an.

In 10 strukturierten, aufeinander aufbauenden Anwendungen/Behandlungen können "eingefleischte" und einschränkende Muster in Körper - Geist - Seele erkannt und bearbeitet werden.

Shiatsu ist eine in Japan entwickelte Form der Körpertherapie, die in der jahrtausendealten chinesischen Medizin wurzelt. Sie basiert auf Vorstellungen, die den menschlichen Körper als System von Meridianen konzipieren, d.h. Kanälen in denen die Lebensenergie des Menschen (das Chi) fließt.

Dabei ist jedem der zwölf Hauptmeridiane ein Organ bzw. Organsystem zugeordnet. Durch Stimulation der Akutpunkturpunkte, die sich auf den Meridianen befinden, sollen angenommene Störungen des Chi-Flusses in den Leitbahnen behoben werden.

Das Ziel der Massage ist es, das freie, ungehinderte Fließen der Lebensenergie, des Chi, zu fördern. Ein frei fließendes Chi verleiht Körper, Seele und Geist die innere Dynamik, die positive Veränderungen auf vielen Ebenen (Persönlichkeit, Familie, Beruf etc.) in Gang setzen kann.

Traditionell wird Shiatsu auf einer weichen Bodenmatte am bekleideten Körper angewendet. Die im gleichmäßigen Rhythmus ausgeführte Massage erfolgt im Wechsel mit sanften Dehnungen der Muskeln und Rotationen der Gelenke. Auf diese Weise werden Blockaden und Stress sanft gelöst und abgebaut.

Um das Gesundsein zu erlernen und eine dauerhafte Wirkung zu erzielen, empfehle ich unseren Patienten gesundheitspädagogische Körper- und Achtsamkeits-übungen für den Alltag zu Hause und im Beruf.

Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Preuss

Die Dorn und Preuss Methode wird bei vielen Rücken- und Gelenkproblemen, Kopfschmerzen und anderen organischen Leiden eingesetzt.

Es handelt sich um eine Methode der Volksmedizin, die von Dieter Dorn, einem Sägewerksbesitzer und Landwirt aus Lautrach im Allgäu, weiterentwickelt wurde. Dorn, der nach einem Hexenschuss selbst unter heftigen Schmerzen im Rücken zu leiden hatte, nahm dies zum Anlass sich intensiver mit dieser Thematik zu beschäftigen.

Die Ursachen von Rückenschmerzen sollen mit dieser Methode auf sanfte Art und Weise behandelt werden. Nach einem Beinlängenausgleich werden Becken und Kreuzbein sowie die Wirbelsäule gerade gerichtet. Das erfolgt nicht durch Einrenken, sondern durch gezielten Druck während einer langsamen, rhythmischen Eigenbewegung des Patienten.

Übungen, die der Patient zu Hause durchführen kann, sollen helfen, das Ergebnis dauerhaft zu stabilisieren.

Tibetische Massage

Die Essenz der Tibetischen Massage liegt in der Qualität der Berührung. Durch die besonders sanfte Art der Streichungen können bei dieser Ölmassage im Körper Verspannungen und Verhärtungen gelöst werden. Der Effekt ist erfrischend und meditativ. Die Gedanken ruhen und es entsteht eine Tiefenentspannung.

Lymphdrainage

Kosmetische Indikationen

  • Gesichtsödeme
  • Hauterscheinungen: chronische Ekzeme, Akne, Unreinheiten, Rötungen
  • Rosazea
  • Periorale Dermatitis

Weitere Indikationen

  • Menstruationsbeschwerden
  • Schwellungen als Folge von Unfällen oder Operationen
  • Schmerzlinderung /Kopf - Muskel - Nerven
  • Stärkung des Immunsystem
  • Multiple Sklerose
  • Migräne

Neben dem Blutkreislauf durchzieht Ihren Körper noch ein weiteres Gefäßnetz: die Lymphbahnen. Ihre Aufgabe ist, lebenserhaltende Stoffe zur Versorgung der Körperzellen zu transportieren. Umgekehrt müssen aber auch Stoffwechselabbauprodukte (Schlackenstoffe) aus der Zelle durch das Bindegewebe transportiert werden. Somit ist das Bindegewebe eine ganz wichtige Transitstrecke die wir über die manuelle Lymphdrainage beinflussen können.

So wirkt die Lymphdrainage
Die Lymphdrainage ist eine sanfte Basismassage zur Ganzkörperaktivierung. Sie führt zu einer besseren Durchblutung, wirkt stoffwechselanregend und ausscheidungsaktivierend. Dadurch können Ödeme oder auch allergische Reaktionen vermindert werden. Außerdem hat die Lymphdrainage einen beruhigenden Einfluss auf das vegetative Nervensystem, was zur Schmerzlinderung beitragen kann.

Angebote

Exklusive Gesichtsbehandlung

  • Reinigung, Dampfbad, Ausreinigung, Hyaluron, Maske, Tagesabschlusspflege incl. Lymphdrainage
    ca.75 Min./ 69,-€
  • und Akupress-Punkte für Tiefenentspannung und Cranio-Sacral-Griff
    ca.90 Min./ 79,-€

Massagen

  • Tibetischen Massage 
    ca. 60 Min./ 59,- €
  • Shiatsu
    ca. 60 Min./ 69,- €
  • LOMI LOMI NUI
    ca.60 Min./ 69,- €
  • Fußreflexzonenmassage
    ca. 60 Min./ 59,- €
  • Craniosacral Behandlung
    ca.60 Min./ 59,- €

Kontakt

Naturheilpraxis Ulrike Schiffl
Mansfelder Str. 45, 10709 Berlin
0178 - 244 69 00
info@ulrikeschiffl.de


Anfahrt
U-Bahn: U7 (Spandau - Rudow), Station Konstanzer Straße
S - Bahn: Ringbahn, Station Hohenzollerndamm
PKW: Autobahnabfahrt Hohenzollerndamm oder Konstanzer Straße